rt-go: 27.05.2006
/04.05.2010

Ohne Mühe durch die Eifel

Ochtendung <-> Mayen

(~40 Km  ~378 Hm)

29.07.2002

Die Route kann man als
Ochtendung-Mayen.gpx + Ochtendung-mayen.kml
herunter laden

und bei ansehen.

 

Wenn man Eifel hört, denkt man sofort an Berge und Täler und im Zusammenhang mit Fahrrad an Steigungen. Aber das muss nicht sein.

Ein schöner Radweg führt ohne große Steigungen auf der ehemaligen Bahntrasse von Ochtendung über Kerben und Polch nach Mayen.

Die Strecke (rund 20 Km einfach) schafft man sicher auch untrainiert hin und zurück. Vorzugsweise an einem schönen Sonn- oder Feiertag. Dann sind zwar vermutlich mehr Radler unterwegs, dafür kann man aber alle paar Kilometer (in Kerben und Polch) an einem ehemaligen Bahnhof einkehren.

Oder, wenn man will, natürlich auch schon am Anfang in Ochtendung.
Dort ist die Kneipe sogar in einem alten Zug eingerichtet.

Der Radweg ist vorbildlich ...

 ... und zusätzliche Informationen über die Umgebung gibt es auch.

Berge und Täler gibt's natürlich auch zu sehen,
aber abseits des Radweges.
Man muss sie nicht mit dem Rad überwinden.

Die Bahnhofskneipe in Polch ist werktags
um die Uhrzeit leider noch geschlossen.
An Sonn- und Feiertagen könnte man dagegen jetzt schon
eine Pause einlegen und z. B. ein Radler trinken.

Weil der Radweg mal eine Bahntrasse war, darf man sogar durch zwei Tunnel fahren. Sie bieten im Sommer unerwartete Erfrischung. Wenn's draußen 30 Grad hat, sind's drinnen um die 15.

Da empfiehlt sich eine kurze Rast am Eingang, damit man sich an die Kühle und an die Dunkelheit gewöhnen kann. Denn trotz Beleuchtung im Tunnel sieht man zunächst erschreckend wenig und wundert sich über das erbärmliche Licht am Rad. Der Mittelstreifen soll übrigens helfen Kollisionen zu vermeiden. Dazu muss man ihn natürlich sehen und (auf der richtigen Seite) Abstand halten.

Und zwei Brücken gibt es auch noch.

Nach etwa 20 Kilometern kommt man am Ostbahnhof in Mayen an und sollte von dort aus der Altstadt und der Fußgängerzone einen Besuch abstatten.

Hier geht's links durch das Tor.

 

 zurück  zum Menü

Quer durch Rheinhessen

 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage